Exkursion „Bäume erkennen im Herbst“ am 10.11.2018

 

Insgesamt 20 Personen trafen sich an der Friedhofskapelle Feldstraße im Schatten großer Hainbuchen zu dieser Exkursion, auf der unter Leitung von Dr. Agnes-M. Daub und Anke Schulze gelernt werden sollte, wie man auch nach dem Blattverlust Bäume identifizieren kann.

 

Den Teilnehmern wurden zuerst die Methoden dafür dargestellt.

 

Den vollständigen Bericht und Download finden Sie hier


Aktuelles

Am 26. Oktober 2018 wurde die

Sudmerberger Warte wieder eröffnet.

 

Seit 2013 war der Turm wegen Bauschäden für Besucher gesperrt. Der Freundes- und Förderkreis der Sudmerberger Warte hatte es sich auf die Fahnen geschrieben, den Turm zu sanierten, und unermüdlich Spenden gesammelt. Der Regionalverband Harz hat dieses Vorhaben mit einem Spendenaufruf in seiner Zeitung DER HARZ vorgestellt. Danach arbeiteten die beiden zusammen am Ziel.

Die Sanierung konnte in das Förderprojekt "Landschaft lesen lernen" integriert werden. Vorgestellt wurde auch der Wanderweg zum Turm, den der Regionalverband Harz mit neuen Informationstafeln zu den hier vorkommenden heimischen Baumarten ausstattet hat.

 

 

Text und Bilder Dr. Agnes-M. Daub


Moosexkursion im Okertal

am 20.10.2018

 

 

Nach diesem heissen Sommer bestand die Schwierigkeit darin, ein Gebiet zu finden, das trotz der großen Trockenheit eine ausreichende Vielfalt an Moosen bietet. Also fand die Exkursion zwischen Pfennigsteich und alter Harzstrasse unterhalb des Ziegenrückens im Okertal statt, wo absonnige Lagen und Wasserläufe etwas Feuchte boten.

 

 Den vollständigen Bericht und die Auflistung der Moose finden Sie hier                        

 


Die Quietscheente vom Vienenburger See

 

Der Vienenburger See ist ein beliebtes Naherholungsgebiet für Jung und Alt. Hier kommen Natur und Mensch auf relativ kleinem Raum friedlich zusammen. Ein Rundwanderweg lädt zu Spaziergängen ein. Für die Kinder gibt es einen Spielplatz. Sitzbänke bieten Möglichkeiten zum Verweilen und Gucken. Viele Wasservögel sind hier zu Hause oder nutzen den See als Herbst- und Wintergäste.

 

Den vollständigen Bericht finden Sie hier