Aktuelles


Aktuelles aus dem Nistkasten siehe Mauerseglertagebuch


Ein ganz großes Lob an Jeannett Reddig für die geleistete Arbeit und die kostenlose Bereitstellung des Servers. Der Verein sagt Danke.


17. Mai 2018
Hinweis für ornithologisch Interessierte.

Zur Zeit lassen sich Ziegenmelker in den entsprechen Habitaten sehr gut beobachten. Beste Beobachtungszeit ist zwischen 21.45 und 22.30 im letzten Tageslicht. Der Gesang, der weit hörbar ist, setzt ungefähr zur gleichen Zeit ein. Ich konnte gestern 5 Ziegenmelker bei der Nahrungssuche und ihren Gleitflügen beobachten.

 

 

 

 

Foto:Wikipedia

Auch die Bienenfresser können gut bei der Nahrungssuche beobachtet werden.
Es herrscht reges Treiben in den Bruthabitaten. Gut zu erkennen sind die sechs Bienenfresser
auf ihrer Warte.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Foto Michael Müller


Bei einer Stippvisite im Radautal ergab sich für mich die Gelegenheit, einen Blick auf ein schon längerer bekanntes Vorkommen von Pinguicula vulgaris (Gemeines Fettkraut) zu werfen.

 

Den vollständigen Bericht finden Sie hier

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Text und Fotos: Anke Schulze


 

Rote echte Schlüsselblume

 

Anfang Mai hat ein Vereinsmitglied am Mädeberg in Neuwallmoden unter Hunderten  von Echten Schlüsselblumen (Primula veris) ein Exemplar mit wirklich roten Blütenblättern gefunden. Wahrscheinlich liegt eine Mutation  für den Blütenfarbstoff vor.

Die Pflanze ist unter Beobachtung, so daß die Hoffnung besteht, Samen gewinnen zu können. Dann beginnt der lange Weg des Züchters, denn es dauert ein paar Jahre, bis die Schlüsselblumen blühfähig werden.

 

Foto Volker Edelmann, Text Dr. A. Daub (genehmigte Veröffentlichung am 29.05.2018)


Funde seltener Spinnen im Raum Goslar - Oker

 

Spinnen sind (leider) wohl mit Abstand die unbeliebtesten Arthropoden (Gliederfüßer) unserer Tierwelt. Dabei sind Farben, Formen und Lebensweise der Achtbeiner mindestens ebenso faszinierend wie fesselnd, und die Beschäftigung damit kann der Vogelbeobachtung durchaus das Wasser reichen (höre ich da Widerspruch?). Scherz beiseite: Neben den Allerweltsarten kann unser Gebiet durchaus mit einigen Besonderheiten aufwarten.

 

Den vollständigen Bericht finden Sie hier


Geologisch-Botanische Exkursion ins Kellwassertal am 05. Mai 2018

Unsere Exkursion ins Kellwassertal fand bei herrlichstem Wetter statt. Startpunkt war die Vorsperre der Okertalsperre bei Altenau.

 

Den vollständigen Bericht finden Sie hier