Naturwissenschaftlicher Verein Goslar e.V.       1. Vorsitzende: Dr. Agnes-M. Daub

 Postfach 3202, 38632 Goslar                                                Tel. 05321-388794

e-mail: info@nwv-goslar.de                                                 2. Vorsitzender: Dr. Florenz Sasse

Homepage: www.nwv-goslar.de                                           Tel. 05341-3057401

 

 

 Beitrag (20€) / Spenden bitte auf das Konto DE 02 2595 0130 0030 0188 57

 

 

Winterprogramm 2021/2022

 

Liebe Mitglieder,

 

wir freuen uns, dass wir, vorerst unter 2G-Bedingungen, wieder im Museum tagen können.

 

Das Winterprogramm umfasst folgende ca. 90-minütigen Veranstaltungen, die mittwochs um 18 Uhr im Goslarer Museum beginnen.

 

17.11.2021

Osterfeuerplätze – kleine „Hotspots der Biodiversität

Referentin: Gabriela Bitter, Braunschweig

 

Osterfeuerplätze sind vom Menschen geprägte Standorte, die jeder von uns kennt, die aber kaum von Botanikern beachtet werden. Sie weisen eine typische Ruderalvegatation auf, die durch das Feuer, die Asche und mechanische Störungen geprägt sind und sich beim genaueren Hinsehen als winzig kleine Hoptspots der Biodiversität entpuppen.

 

19.01.2022

Vogelfang auf Zypern und im Mittelmeerraum

Referent: Andrew Rose, Goslar

 

Im Mittelmeer herrscht noch der frevelhafte Brauch, Vögel als illegale Delikatesse oder zum sogenannten „Sport“ zu fangen. Andrew Rose unterstützt regelmäßig das „Komitee gegen den Vogelmord“ und berichtet von seinen Erlebnissen dabei.

 

16.02.2022

Jahreshauptversammlung mit Vorstands-Neuwahlen

anschließend: Gepanzerte Schönheiten – Käfer am Nordharzrand

Referent: Gerwin Bärecke, Goslar

 

Erleben Sie große und kleinste Käfer, bekannte und sehr seltene, bunte oder gut getarnte, Erstfunde und Klimaprofiteure – die ganze Vielzahl in gelungener Makrofotografie.

 

09.03.2022

Die Herkunft des Safrans: Ein Jahrhunderträtsel gelöst

Referent: Dr. Frank Blattner, IPK-Gatersleben

 

Wir erfahren etwas über die Geschichte der Safrankultur sowie die wissenschaftlichen Arbeiten zur Analyse der Entstehung und Herkunft des kultivierten Safrans aus einem wilden Vorfahren.

 

 

Sie finden das Winterprogramm auch als PDF Download

 

 

Mit freundlichen Grüßen, für den Vorstand,

 

Dr. Agnes-M. Daub und Dr. Florenz Sasse