Naturwissenschaftlicher Verein Goslar e.V.       1. Vorsitzende: Dr. Agnes-M. Daub

 Postfach 3202, 38632 Goslar                                                Tel. 05321-388794

e-mail: info@nwv-goslar.de                                                 2. Vorsitzender: Dr. Florenz Sasse

Homepage: www.nwv-goslar.de                                           Tel. 05341-3057401

 

 

 Beitrag (20€) / Spenden bitte auf das Konto DE 02 2595 0130 0030 0188 57

 

 

Sommerprogramm 2022

Liebe Mitglieder, liebe Gäste,

wir freuen uns, im dritten Corona-Jahr wieder Exkursionen mit Fahrgemeinschaften und

Rucksackverpflegung (bei Drucklegung 2Gplus, später nach gesetzlicher Vorgabe) anbieten zu können.

 

 

Samstag 30.April htg

Ornithologischer Spaziergang auf dem Steinberg, um Wendehälse, Kleinspechte,

Goldammern und andere Vögel zu sehen. Auf den Bergwiesen werden wir auch schon viele

blühende Wiesenpflanzen finden.

Leitung: Andrew Rose

Treffpunkt: 9 Uhr Parkplatz Füllekuhle/GS. Ende der Veranstaltung 11 Uhr, Strecke 4 km

 

Samstag 14.Mai htg

40 Jahre Waldumbau im Revier Wolfshagen

Leitung: Willi Grope (ehem. Revierleiter) und Rainer Hoffmeister (Revierleiter)

Treffpunkt: 9 Uhr Parkplatz Füllekuhle, 9:15 Uhr Parkplatz am Schwimmbad Wolfshagen

Wir fahren von dort 1 km in den Wald und machen einen 4 km langen Rundweg auf fast

ebenen Wegen, um den Erfolg des frühen Waldumbaus zu beobachten.

 

Samstag 28. Mai

Wir bieten einen besonderen Ausflug in den Drömling an, das Biosphärenreservat in

Sachsen-Anhalt, das wir schon 2020 besuchen wollten.

Leitung: Andrew Rose

Dieses Mal werden wir schon früh aufbrechen, um vor Ort die Morgendämmerung zu

erleben, die wunderbar ist und immer die beste Zeit, um die Tierwelt zu hören und zu sehen.

Nach etwa 2,5 Stunden vor Ort erfrischen wir uns bei einem Picknick-Frühstück (Andrew

bietet warmen Tee an), um danach noch bis Mittag (ca. 12 Uhr) weiter zu beobachten.

(Gehstrecke ca. 8-10 km in flachem Gelände)

Die reine Fahrzeit für eine Strecke nach Kaiserwinkel im Drömling (105 km) beträgt 90

Minuten, so dass wir schon um 3 Uhr am Parkplatz Füllekuhle/GS aufbrechen wollen. Wir

werden Fahrgemeinschaften bilden und die Teilnehmerzahl begrenzen; um Anmeldung wird

gebeten bis zum 14. Mai 2022 an die Vereinsmail info@nwv-goslar.de

 

Samstag 4.Juni htg

Botanische Wanderung am Öselberg bei Neindorf (Kreis Wolfenbüttel)

Leitung: Gabriela Bitter

Ca. 5 km südlich von Wolfenbüttel liegt ein kleiner Kalkhügel, der eine Auffaltung durch

Zechsteinsalze darstellt. Wir finden hier ein Mosaik aus vielen kleineren und größeren

Steinbrüchen. Die ehemals dazwischen liegenden flachgründigen Kalkscherbenäcker wurden

in letzter Zeit in Grünland umgewandelt, so dass heute ein sehr reizvolles Mosaik aus

Gebüschen und Kalk-Halbtrockenrasen mit einer Vielzahl seltener und gefährdeter Arten zu

sehen ist. Wir finden u.a. den Dänischen Tragant, die Spargelerbse, das Rötliche Fingerkraut

und in großen Mengen blühenden Salbei. Länge der Wanderung 4-5 km, ca. 3 Std., größter

Höhenunterschied ca. 40 m.

Treffpunkt: 9:00 Uhr Parkplatz Füllekuhle, GS zur Bildung von Fahrgemeinschaften, 9:45

Uhr Parkplatz 1 km südöstlich von Neindorf in einer Kurve der K31.

 

Sonntag 10. Juli htg

Geologie und Geotechnik der Altlasten zwischen Sudmerberg und Bollrich –

zwei kleine Wanderungen in der Klassischen Geologischen Quadratmeile

Leitung: Dr. Friedhart Knolle

Wir treffen uns um 15 Uhr am Parkplatz Füllekuhle/GS und fahren von dort mit Autos

(Fahrgemeinschaften) zunächst zum Parkplatz am Restaurant “Mr Wu” an der Straße Am

Sudmerberg 8 A hinter der Kläranlage von H.C.Starck. Von dort ab ca. 15:30 Uhr Gang zum

Sudmerberg-Sandstein. Ca. 16:30 Uhr Weiterfahrt zur Tennisanlage Stadtstieg/Am

Gelmkebach. Von dort Wanderung zum Bollrich und seinen Geotopen bis ca. 18:30 Uhr.

Reine Gehstrecke ca. 4 km.

 

Samstag 30. Juli gtg

Von den Bredelemer Schlackenhalden durch die Innerste-Auen auf den

Kanstein und retour (Gem. Exkursion mit dem Botanischen Arbeitskreis Nordharz)

Leitung: Dr. Florenz Sasse

Im Ufergebiet der Innerste nördlich Langelsheim hat sich auf einer Schlackenhalde und

wegen der Belastung durch Pochsande aus dem Harz eine ausgeprägte

Schwermetallvegetation ausgebildet. Auf dem Kalkrücken des Kansteins besuchen wir den

nordöstlichsten Blaugrasrasen Deutschlands. Einfache Wanderung, aber etwas

anspruchsvoller Aufstieg (30 Höhenmeter) zum Kanstein. Gesamtstrecke 5 km.

Treffpunkt: 9:30 Uhr, Parkplatz Füllekuhle/GS zur Bildung von Fahrgemeinschaften,

10:00 Uhr: Brücke zum Klärwerk bei Bredelem an der L515 nördlich Langelsheim.

Parkmöglichkeiten 200 m weiter nördlich und am Feldweg gegenüber.

Im Anschluss ist eine Nachbesprechung bei Kaffee und Kuchen im Gasthaus Kunigunde,

3,5 km nordöstlich des Treffpunktes geplant.

 

Samstag 3. September gtg

Exkursion ins Viehmoor (Kreis Gifhorn)

Leitung: Dr. Florenz Sasse

Das Viehmoor ist ein eiszeitlich geformtes Niederungsgebiet mit Dünen, Niedermoor und

angelegten Teichen, das verschiedenste Biotope bietet (Stillgewässer mit Röhrichtzonen und

Schnabelseggenried, Besenheiden, Erlenbruch-, Kiefern- und Mischwaldgesellschaften).

Dieses mosaikartige Nebeneinander macht das Gebiet anziehend für jeden, der naturkundlich

interessiert ist. Einfache Wanderung auf naturbelassenen Wegen ohne Steigungen (ca. 4 km).

Treffpunkt: 9:00 Uhr Parkplatz Füllekuhle/GS zur Bildung von Fahrgemeinschaften, 10:15

Uhr Leiferder Teiche (L320 Richtung Leiferde, 150 m vor dem NABU-Artenschutzzentrum

am Hinweisschild NS Viehmoor nach rechts abbiegen, dann nach 1 km rechts zum

Parkplatz) Im Anschluss ist ein Besuch des NABU-Artenschutzzentrums Leiferde geplant.

 

Samstag 8.Oktober htg

Herbstwanderung um den Schalker Teich

Leitung: Anke Schulze und Dr. Ulrike Bosse

Die Wanderung führt in geologisch und bergbauhistorisch interessanter Umgebung um den

Schalker Teich, der durch einen verheerenden Dammbruch am 2. Weihnachtstag 1733

traurige Berühmtheit erlangte. Zwischen Oberschulenberg und Festenburg widmen wir uns

allem, was der herbstliche Bergwald und auch der Untergrund zu bieten hat.

Der ca. 4 km lange Weg führt überwiegend über Forstwege auf 410 bis 515 m ü NN, im

letzten Teil ein etwas anspruchsvollerer Pfad.

Treffpunkt: 9 Uhr der Parkplatz Füllekuhle/GS zur Bildung von Fahrgemeinschaften, 9:30

Uhr Parkplatz Schalker Teich Oberschulenberg

 

 

Sie finden das Sommerprogramm auch als PDF  Download

 

Mit freundlichen Grüßen, für den Vorstand,

Dr. Agnes-M. Daub und Dr. Florenz Sasse